Vorlesen lassen: Das große Buch vom Räuber Grapsch

Vorlesen lassen: Das große Buch vom Räuber GrapschDas große Buch vom Räuber Grapsch ist noch ein bisschen dick für 5- bis 7-Jährige zum selber Lesen. Deshalb, liebe Kinder, einfach vorlesen lassen!

Der Räuber Grapsch ist lockere zwei Meter groß, hat einen langen struppigen Bart und sieht schlicht furchterregend aus. Er ist nicht besonders klug, das macht er aber mit seinen Körperkräften wieder wett.  Nichts bringt ihn aus der Ruhe, weder Fledermausdreck in der Suppe noch Eiszapfen an der Decke seiner Räuberhöhle. Er hat auch keinerlei Respekt vor Autoritäten und raubt dem Polizeihauptmann einfach die Stiefel.

Hübsche detailreiche Illustrationen und eine witzige und manchmal auch tiefsinnige Geschichte machen Das große Buch vom Räuber Grapsch (geschrieben von Gudrun Pausewang) zu einem Klassiker, der in einem Atemzug mit Räuber Hotzenplotz und Ronja Räubertochter genannt wird. Das Buch ist gut verständlich geschrieben, so dass auch jüngere Kinder der Geschichte gut folgen können. Dabei ist die Handlung aber keinesfalls hervorsehbar und bleibt damit spannend bis zum Schluss. Also vorlesen lassen!

Insidertipp: Man munkelt, dass durch die kurzen Kapitel dann doch auch schon Leseanfänger, sagen wir in der zweiten Klasse, das Buch selber lesen können…

Und wie bei fast allen erfolgreichen Büchern gibt es auch hier Fortsetzungen: Neues vom Räuber Grapsch, Räuber Grapsch und die Piraten sowie ein Hörbuch Das große Räuber Grapsch Hörvergnügen. Gesamtausgabe Folge 1-4.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Super Bücher, zum Vorlesen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.