Archiv der Kategorie: 25. Kapitel

25. Warum Nox‘ grüner Stein allen Grund hat Alarm zu schlagen

„Hey, wer seid ihr und was wollt ihr hier eigentlich?“, ruft der Wächter ihnen nach. „Handelsbeziehungen knüpfen“, antwortet Nox cool und legt die Hand beruhigend auf den in seiner Hosentasche pochenden Stein. Dem Wächter scheint das zu reichen. Er ist schon wieder mit dem Fischschwarm beschäftigt.Nox und Rex in der Unterwasserstadt. Der Wächter ist mit einem Fischschwarm beschäftigt.

Die Unterwasserstadt hat früher wohl mal an Land gelegen, vielleicht auf einer Insel. Jetzt liegt sie tief unten am Grund des Salzwassersees. Sie ist eine seltsame Mischung aus richtigen Häusern und einfachen Höhlen aus Bäumen und Felsbrocken. Alles ist über und über mit Algen und Muscheln bewachsen.

In den Höhlen haben sich allerlei finstere Wesen eingenistet. Auch Muränen gibt es dort. Sie schnappen gern mal nach Passanten mit ihren spitzen Zähnen. „Wahrscheinlich isst Wakame deshalb so gern Muränengelee“, denkt Nox und kann gerade noch einem Angriff ausweichen.

Ein seltsames grünliches Licht beleuchtet die Stadt. Am hellsten ist es in der Mitte. Dort liegt ein ehemals wohl schneeweißer Palast, dem das Salzwasser auch schon ordentlich zugesetzt hat. An den Säulen vor dem Eingang lehnen Skelette mit Speeren in der Hand. Es sieht schon recht gruselig aus. „Ich vermute mal, dort werden wir Sardonicus finden“, sagt Nox zu Rex und deutet auf den Palast.

Rund um den Palast ist einiges los. Piraten und andere Wesen gehen ein und aus, schleppen Säcke und Kisten, verhandeln, streiten, rufen sich Angebote und Zahlen zu. Auch Sardonicus kleine Begleiter, die grünen Beißkugeln, schwirren herum. Selbst die Piraten scheinen Respekt vor ihnen zu haben. Zumindest bemühen sie sich den Biestern aus dem Weg zu gehen.

Der Stein in Nox Hosentasche wird heißer und vibriert jetzt stärker. Eines der kleinen grünen Biester scheint sie entdeckt zu haben. Es deutet auf Nox und Rex und tuschelt aufgeregt mit den anderen Biestern. Die Augen aller Biester richten sich drohend auf Nox und Rex. Selbst die Piraten halten inne, stellen ihre Säcke und Kisten ab und nähern sich langsam. Sie zücken ihre Säbel und Pistolen.

„Ich glaube, wir sind hier in einem alten Piratenfilm gelandet“, raunt Nox Rex zu, „Komm, alter Freund, jetzt müssen wir wohl kämpfen!“

Weiter geht’s im 26. Kapitel.

Veröffentlicht unter 25. Kapitel, Nox und Rex | Hinterlasse einen Kommentar