14. Warum Nox und Rex erst auf einen Baum klettern und dann im Gefängnis landen

Nox und Rex machen sich auf den Weg zu dem Städtchen.
„Seid vorsichtig!“, ruft ihnen der Computer hinterher.
Nox seufzt. Rex fletscht die Zähne und grinst.

Sie gehen nicht direkt am Ufer entlang, sondern etwas versteckter durch den Wald, der parallel zum Ufer verläuft. Damit sie Deckung haben.
Rex sieht sich oft um.
„Was ist los?“, fragt Nox ihn.
Rex winselt nur und schüttelt den Kopf. Er fühlt sich irgendwie beobachtet.

Und tatsächlich, plötzlich bebt der Boden unter ihren Füßen. Rex knurrt warnend.
„Keine Ahnung, was das ist. Komm wir klettern auf den Baum!“, ruft Nox.
Das Beben wird stärker und sie hören jetzt auch Getrappel, wie von ganz vielen Füßen im Gleichschritt.

Nox und Rex hoffen, dass die Füße an ihnen vorüberziehen. Aber leider bleiben sie genau unter dem Baum stehen, auf dem die beiden sitzen.

Unten am Baum löst sich ein Wesen von der Rinde, das zuvor wie ein Stück des Baumes aussah. „Perfekte Tarnung. Ein Späher, verdammter Mondmist.“, zischt Nox. „Das sind dann wohl die Kukas.“

Das Stück Rinde sieht jetzt wieder aus wie die anderen 6-beinigen, braunen Kukas und es deutet zu ihnen nach oben. Nox und Rex werden von hunderten von Kuka-Augen beobachtet. Der Anführer tritt zum Stamm und gibt Nox und Rex ein Zeichen. Sie sollen herunterklettern.

Nox und Rex Kapitel 14 Hunderte von Kukas beobachten Nox und Rex auf dem Baum

Rex knurrt. „Komm Rex, da haben wir keine Chance“, sagt Nox und klettert den Baum herunter. Unten angekommen werden die beiden sofort von den Kukas umringt und festgenommen.
Die Kukas stoßen sich gegenseitig an, zeigen immer wieder auf Rex Gesicht und kichern schadenfroh. Der knurrt beleidigt. Er hat immer noch ein rosa Maul.

Mit auf dem Rücken gebundenen Händen werden sie abgeführt. Nox versucht mit dem Anführer zu verhandeln, aber der will nicht mit ihm reden.
Die beiden werden in die Hafenstadt geführt und dort direkt ins Gefängnis gebracht. Keiner spricht mit ihnen. Sie setzen sich auf die Bank und warten.

Weiter geht’s im 15. Kapitel.

Dieser Beitrag wurde unter 14. Kapitel, Allgemein, Nox und Rex veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.